Google stellt Universal Analytics ein, jetzt zu Google Analytics 4 wechseln

1,2 Min. LesezeitVeröffentlicht am: 18 April, 2022Kategorien: Allgemein, NEWS0 KommentareVon
Ab Juli 2023 werden keine Daten mehr in Universal Analytics gesammelt. Die Umstellung wird verpflichtend.

Mit Google Analytics 4 werden zahlreiche Verbesserung implementiert. Im Bereich der Oberfläche sowie bei Messungen und Auswertungen.
Der Fokus liegt auf dem sogenannten User-Journey. Unter User Journey bezeichnet man das Reiseverhalten einzelner Besucher über die Touchpoints (Kontaktpunkte) der Homepage.
Beispiele dazu sind: wie weit wird runter gescrollt, wurde ein Bild angeklickt, welcher Button/Link wurde angeklickt und wurde der Text markiert oder gelesen. In der früheren Google Analytics Version war diese Messung zwar auch möglich, leider nur mit einer sehr umfassenden technischen Anpassung.

Vorteile von Google Analytics 4 (Google Zukunftswerkstatt)

  • Verbesserte Datenvisualisierung
  • Nutzer als primäre Sicht
  • Standard Ereignisse direkt abrufbar (Scroll & Klick)
  • Cookieless tracking – Cookiefreie Messung/Tracking
  • IP-Adressen werden automatisch anonymisiert
  • Zielgruppen Clustering (Gruppierung)
  • Machine Learning Techniken

Die historischen Daten aus Universal Analytics werden noch 6 Monaten ab der Abschaltung zur Verfügung stehen. Die Daten sollten dann exportiert und archiviert werden.

So Prüfen Sie welche Version Sie einsetzen:
  • Property-IDs für Universal Analytics beginnen mit UA und enden mit einer Zahl (UA-XXXXXXXXX-1)
  • Google Analytics 4-Property-IDs bestehen nur aus Zahlen (XXXXXXXXX).
 
Was ist überhaupt Analytics und wozu ist das gut?
Web Analytics ist die Messung, Sammlung, Analyse von digitalen Daten ihrer Homepage oder E-Commerce Plattform.
Was du nicht messen kannst, kannst du nicht lenken.
Peter F. Drucker  (1909-2005)

Neueste Beiträge